Gelungener Projektauftakt: „Gesund alt werden in Steinhagen“

Das Projekt „Gesund alt werden in Steinhagen“ präsentierte sich erstmals am 2. September 2018 auf dem Heidefest, der zentralen Festlichkeit in Steinhagen. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Gemeinde Steinhagen, dem Kreis Gütersloh, der Bertelsmann BKK und der IKK classic in Zusammenarbeit mit dem ZIG. Ziel ist es, durch Prävention die Gesundheit älterer Menschen und pflegender Angehöriger zu fördern und damit zu einem gesunden Älterwerden in Steinhagen beizutragen.

V.l.n.r.: Günter Hillebrecht (SPD-Fraktion, Sprecher der AG 60+), Stefan Hellweg (Wohn- und Pflegeberater der Gemeinde Steinhagen), Christel Kunz (Geschäftsstellenleitung der kommunalen Gesundheitskonferenz des Kreises Gütersloh) und Angelina Stuckert (Projektmanagerin ZIG OWL). Foto: ZIG.

Auf dem Heidefest hatten die Besucher die Gelegenheit, das Projekt kennenzulernen, sich über Gesundheits- und Pflegeangebote zu informieren und mithilfe eines Fragebogens selbst Wünsche und Anregungen einzubringen. Interessante Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern gaben den Projektverantwortlichen Aufschluss über Hilfsbedarfe, Informationsdefizite aber auch über fehlende Gelegenheiten des persönlichen Austauschs insbesondere pflegender Angehöriger.

Günter Hillebrecht, sachkundiger Bürger der SPD-Fraktion und Sprecher der AG 60+ besuchte den Projektstand und nahm sofort an der Befragung teil: „Das ist ein interessantes Projekt, und da bringe ich mich gerne mit ein!“

Für die kommenden Monate sind ein Gesundheits-Aktionstag sowie Veranstaltungen zu den Themen Bewegung, Ernährung, Stressmanagement in Steinhagen geplant. Die Ergebnisse der Befragung sorgen für passgenaue Informationsveranstaltungen, die sich an die Bürgerinnen und Bürger in Steinhagen richten. Die Termine werden frühzeitig über die örtliche Presse bekannt gegeben.