Sicherung der hausärztlichen Versorgung: Was können die Kommunen konkret tun?

Informationsveranstaltung für die Städte und Gemeinden in Ostwestfalen-Lippe

Was können die Kommunen tun, um den Hausärztemangel vor Ort zu bewältigen? Welche neuen Konzepte helfen bei der Sicherung der wohnortnahen Versorgung? Am 12. Juli informieren Experten zu aktuellen Daten, Förderungen und Maßnahmen.
Bürgermeister aus der Region OWL berichten über ihre Erfahrungen, und es gibt Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

  • Einführung
    Uwe Borchers, Geschäftsführer, ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL, Bielefeld
  • Die ambulante haus- und fachärztliche Versorgung in Ostwestfalen-Lippe: Überblick und Perspektiven zur Bewältigung der Versorgungsprobleme
    Ansgar von der Osten, Geschäftsbereichsleiter Sicherstellungspolitik und -beratung, Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Dortmund
  • Kommunen werden aktiv: Neue Versorgungskonzepte für die Sicherstellung der wohnortnahen Versorgung
    Ulf Werner, Senior Manager Integrated Care, OptiMedis AG, Hamburg
  • Hausärzte gesucht – Was tun die Städte und Gemeinden in OWL?
    Round Table mit
    Jürgen Schell, Bürgermeister der Stadt Barntrup
    Dr. Roland Thomas, Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen
    Dr. Andreas Wulf, Bürgermeister der Gemeinde Augustdorf

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Fachleute der Kreise und Kommunen, Verantwortliche in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Wirtschaftsförderung sowie an die Zukunftsgestalter in der Gesundheitsregion OWL. Wir laden Sie herzlich ein!
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Download: Programm und Anmeldung

Übersicht

  • Start: 12. Juli 2018, 09:30
  • Ende: 12. Juli 2018, 12:30
  • Ort: Stadthalle Bielefeld (Konferenzeingang)
    Willy-Brandt-Platz 1, 33602