200 Teilnehmer beim 7. OWL Forum Gesundheitswirtschaft am 9. November 2006

Telematik, Telemedizin und E-Health verändern das Gesundheitswesen. Damit verbunden sind neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten sowie Märkte für neue Produkte und Dienstleistungen. Das siebte OWL Forum Gesundheitswirtschaft machte in diesem Jahr „Telemedizin und E-Health“ zum Thema.

In der Abendveranstaltung ab 17:30 Uhr ging es um die Perspektiven der Gesundheitswirtschaft in OWL: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann stellte programmatische Eckpunkte der Landesregierung für die Gesundheitswirtschaft NRW und OstWestfalenLippe vor. Für die Unternehmen und Gesundheitsversorger unserer Region war das Forum eine wichtige Gelegenheit, um sich Orientierung zu verschaffen und die Gesundheitskompetenz in OWL und ihre Perspektiven in einem Entwicklungskonzept für Ostwestfalen-LippeOstWestfalenLippe zu zeigen. Anschließend diskutierten Vertreter der Ärzteschaft, der Pflege, der Krankenhäuser und der Politik im Podium über Perspektiven und Vorschläge für Projekte in OWL.

Am Nachmittag, ab 14:00 Uhr, ging es in drei Fachforen um Erfahrungen in der Telemedizin, um Perspektiven für den Technikeinsatz in der Pflege und um den Aufbau der Gesundheits- Telematik in Deutschland. Auch in diesem Jahr informierten Experten aus Wissenschaft und Praxis über Trends, zeigten nachahmenswerte Lösungswege auf und stellten diese zur Diskussion.

Weitere Informationen, die Pressemitteilungen, die Rede des Ministers und die Präsentationen der Referenten finden Sie unter

www.forum-gesundheitswirtschaft.de